Zum Inhalt springen

Alles bleibt anders?

//Ein Kunstprojekt zur jüngeren Geschichte der Neckarstadt-West//

//Aufruf an die kreativen Köpfe der Neckarstadt//

Die­ses Jahr fei­ert die Neckar­stadt ihr 150-jäh­ri­ges Jubi­lä­um. Aus die­sem Anlass hat die Geschichts­werk­statt Neckar­stadt im letz­ten Jahr eine Koope­ra­ti­on mit ange­hen­den Historiker*innen der Uni Hei­del­berg gestar­tet. Die Stu­die­ren­den haben sich neun The­men­fel­der aus der jün­ge­ren Geschich­te der Neckar­stadt-West aus­ge­sucht und einer inten­si­ve­ren Unter­su­chung unterzogen.

Nun lädt die Geschichts­werk­statt Neckar­stadt Kunst- und Kul­tur­schaf­fen­de jeg­li­cher Cou­leur ein, die gewon­ne­nen Erkennt­nis­se zur Neckar­städ­ter Geschich­te ab den 1970er gestal­te­risch zu bear­bei­ten und in Expo­na­te und Instal­la­tio­nen zu über­füh­ren. Wir sind neu­gie­rig auf den krea­ti­ven Umgang mit den Brü­che und Kon­ti­nui­tä­ten des bun­ten und wil­den Teils der Neckarstadt.

Als Höhe­punkt prä­sen­tie­ren wir die Arbei­ten dem Publi­kum in unse­rer his­to­ri­schen Hygie­ne­an­stalt im Sou­ter­rain des Alten Volks­ba­des. Die Tore die­ser Aus­stel­lung wer­den wir ab dem „Tag des offe­nen Denk­mals“ (11.9.) für sie­ben Wochen öff­nen. In die­ser Zeit kön­nen wir zur LICHTMEILE mit zahl­rei­chen Besu­cher rech­nen bevor wir Ende Okto­ber mit der Finis­sa­ge die Aus­stel­lung beschlie­ßen. Wir unter­stütz­ten euch bei die­sem krea­ti­ven Pro­zess geis­tig, mate­ri­ell und finanziell!

Bewer­bung, Fra­gen und wei­te­re Infos über

info@geschichtswerkstatt.org

Ralf Phil­ipp | +49 152 – 53468138
Phil­ipp Zech­ner | +49 175 – 7742087

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.