Zum Inhalt springen

Jan Off // Lesung

Jan Off liest aus „Lie­be, Glau­be, Hohn­ge­läch­ter“ (Ven­til). // brand­herd // Geschichts­werk­statt Altes Volksbad

*************************************************************************

Lesun­gen von Jan Off sind wie das Ach­ter­bahn­fah­ren. Jede Kur­ve und jede Abfahrt bringt über­ra­schen­de Emo­tio­nen mit sich. Eben­so unge­wiss wie die ers­te Fahrt, ist wohl auch das Pro­gramm des Natio­nal-Poe­try-Slam-Cham­pions des Jah­res 2021, wel­cher sei­ne Zuhö­re­rIn­nen auf eine unbe­kann­te, char­man­te umgar­nen­de oder gar char­mant belei­di­gen­de Rei­se mit nimmt. Äuße­run­gen und Kom­man­te des Publi­kums blei­ben von Jan Off eben­falls nie ver­schont. Stand-Up wie im Buche geschrie­ben… nur halt im Sit­zen… und tat­säch­lich gele­sen. Nicht sel­ten poe­tisch, nicht sel­ten poli­tisch, aber immer unter­halt­sam und kur­belt den Kopf an!
Das War­ten hat sich gelohnt: End­lich wie­der Kurz­ge­schich­ten aus der Feder von Jan Off! Begeg­nun­gen mit Poli­zis­ten, Nazis und der Waf­fen­lob­by. Auf LSD beim Ski-Mara­thon, am Pool mit Charles Bukow­ski, ange­tan mit Schwimm­ring und Pan­tof­feln am Ein­lass des Kit­Kat­Clubs. Unter­schied­li­cher und auf­re­gen­der kön­nen die Sze­nen und Erzäh­lun­gen umög­lich sein. Von bedrü­cken­der Ernst­haf­tig­keit bis zum Umfal­len wit­zig, schreibt der Wahl­ham­bur­ger mit raf­fi­nier­tem Wort­witz und der Lust an der Eska­la­ti­on. Wie kaum ein ande­rer Autor, schafft Jan Off es immer wie­der, das kläg­li­che Stre­ben nach der mensch­li­chen Bestän­dig­keit zu zele­brie­ren und erin­nert uns dabei dar­an, wie unglaub­lich trüb­sin­nig aber wun­der­bar herr­lich unser Dasein doch ist.

*************************************************************************

»Wie gehabt ist Jan Off dabei nichts hei­lig, außer sei­nem tief­schwar­zen Humor. This Schrei­be rocks totallyklitschko!«
– Ox
»Noch immer schreibt Off schön grif­fi­ge Dia­lo­ge. Für den dies­ma­li­gen Punkt­sieg aber sor­gen in ers­ter Linie
die epi­schen Pas­sa­gen, die ihn als exzel­len­ten Beob­ach­ter ausweisen.«
– Titel-Magazin
»Jan Off ist der inzes­tuö­se Sohn einer Spe­zi­es, die an Bukow­ski oder Fau­ser den­ken lässt. Großes
Erzählkino!«
– Weltexpress
»Die Tex­te sind mes­ser­scharf und gehen run­ter wie frisch gepflück­te Maschinengewehrsalven.«
– Unique

*************************************************************************

Wei­te­re Infos:
http://www.howdypartnerbooking.com/artists/jan-off/
https://www.ventil-verlag.de/…/liebe-glaube-hohngelachter

*************************************************************************

Wir freu­en uns über einen Unter­stüt­zungs­bei­trag, der es uns ermög­licht unse­re Pro­jek­te wei­ter zu führen!
Wir empfehlen:
12 EUR für Verdienende
Wer gera­de wenig bis kei­ne Koh­le hat, soll geben was mög­lich ist.

Altes Volks­bad Mannheim
Mit­tel­str. 42
68169 Mannheim

www.geschichtswerkstatt.org

www.brandherd.org

Die Veranstaltung ist beendet.

Labels

brandherd,
Lesung
Altes Volksbad

Ort

Altes Volksbad
Mittelstraße 42, 68169 Mannheim

Nächste Veranstaltung

Archiv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.