Zum Inhalt springen

11. April 2020 | Wo ist zu Hause Mama // Jimson Drift

Schlagwörter:

Heu­te mit: 

Jimson Drift

Buy me, eat me, chew me, tas­te me!
Popei­n­er­lei ist uns zuwi­der, obwohl wir ger­ne bei Kon­zer­ten die Mas­sen zum Tan­zen brin­gen. Wir möch­ten in unse­rer Musik kei­ne Gren­zen haben und unse­ren Sound immer wei­ter­ent­wi­ckeln, anstatt still zu sit­zen und uns in einer Schub­la­de bequem ein­zu­rich­ten. Dar­um mischen wir Rock, Elec­tro, Soul und Alter­na­ti­ve, las­sen uns aber wenn nötig auch mal von Metal­li­ca, David Guetta oder ticken­den Uhren inspirieren.

Auf­tritt gegen Spende!

Home ain’t a place, it’s people!

Wo ist zu Hau­se Mama – Die­se Fra­ge stell­te sich John­ny Cash in einem auf deutsch gesun­ge­nen Song von 1969! Die Geschichts­werk­statt Altes Volks­bad ver­sucht auf die­se Fra­ge an jedem zwei­ten Sams­tag im Monat zusam­men mit Musi­kern und Bands aus der Regi­on eine Ant­wort zu finden.

Bewer­bun­gen für fol­gen­de Ter­mi­ne bit­te an:
info at geschichts­werk­statt dot org

oder über die Face­book­sei­te der Geschichts­werk­statt
https://www.facebook.com/altesvolksbadmannheim/

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.